T-Shirt Drawings for S-Cool 2017


(photo by Erika Di Martino)

Ho avuto il piacere di disegnare le due magliette che accompagnano il meeting annuale di Educazione Parentale, S-Cool 2017, che si sta svolgendo in questi giorni. Prossimamente le magliette saranno anche acquistabili online.

Ich hatte heuer die nette Aufgabe, die T-Shirts für das diesjährige Meeting des italienischen Homeschoolingnetzwerks, Educazione Parentale, S-Cool 2017, mit zwei Motiven zu gestalten. Demnächst werden die T-Shirts auch  online erhältlich sein.

June

O June, dear June, for you I wait –
My longing ever shall abate
When you recur with all your grace
To lift my heart and light my face,
And thus my soul to full embrace.

(from “My Lovely June” by Valerie Dohren)

 

Der Juni ist da und es fühlt sich bei über 30 Grad schon richtig nach Sommer an!
Im Juni geht die diesjährige Kindergartenworkshop-Reihe zu Ende und wenn es klappt, möchte ich Ende Monat noch einen Online-Workshop anbieten. Ich hoffe auch, zügig an der Serie mit den Tierzeichnungen arbeiten zu können. Und weil es für den Zeitraum ab August schon neue interessante Projekte für mich gibt, die detailliert ausgearbeitet werden wollen, finde ich vielleicht auch dafür schon etwas Zeit. Also langweilig wird mir bestimmt nicht… ;)

È arrivato giugno e ha portato l’estate con temperature sopra i 30 gradi.
Nelle prossime settimane si conclude la serie di laboratori per la scuola d’infanzia. Se riesco, vorrei proporre un nuovo laboratorio online a fine mese, vi farò sapere prossimamente. A giugno vorrei anche riuscire a proseguire (e forse concludere?) il progetto della serie sugli animali. E visto che a partire da agosto mi aspetta un nuovo emozionante progetto che però deve ancora essere preparato bene nei dettagli, vorrei trovare un po’ di tempo da dedirargli. Insomma di sicuro non mi annoio… ;)

HAVE A NICE JUNE!

#workshop #preparations

Hier laufen emsigst die Vorbereitungen für den nächsten und auch letzten Workshop dieses Kindergartenjahrs. Das Thema ist schwierig zu erraten, nicht wahr? ;)

In questi giorni sto preparando i materiali per l’ultimo laboratorio alla scuola d’infanzia Montessori di questo anno scolastico. L’argomento è difficilissimo da indovinare, vero? ;)


Als Grundlage dienen viele der Bilder, die in der Herbstspielesammlung zu finden sind, aber ich habe auch ganz neue Ideen bekommen und setze diese gerade um.

Come base sto utilizzando molti dei disegni della Raccolta Giochi Autunno ma mi stanno continuamente venendo nuove idee e così sto creando anche tante cose nuove…

Wer erinnert sich noch an Flipsi und Mixi? ;)
Chi si ricorda di Flipsi e Mixi? ;)

Flipsi ist wohl in die Farbe getreten und hinterlässt Stempelspuren…
Flipsi è entrato con le zampe nel colore ed ora lascia impronte ovunque…


Ein spannendes und dennoch auch für Kindergartenkinder einfach zu spielendes “Flipsi & Mixi Spiel”.

Un gioco emozionante ma non troppo difficile per bambini a partire dai 3 anni.

Ein paar weitere Dinge warten noch auf Umsetzung, bis zum Ende der ersten Juniwoche habe ich noch Zeit.
Vielleicht stelle ich die neuen Ideen rund um das Thema Eichhörnchen in einer neuen Spielvorlagensammlung zusammen, sozusagen als Teil 2 der Herbstspielesammlung.

Alcune cose aspettano ancora di essere preparate, ho ancora una settimana di tempo, ce la posso fare! :)
Forse più avanti proporrò le nuove idee ed i materiali in una specie di Raccolta Giochi Autunno 2.

Lapbook: Motorbike

Unsere Lapbooks zum Motorrad sind fertig!
Ecco i nostri lapbooks sulla motocicletta!

Wir konnten viele Themen vertiefen: von den verschiedenen Kategorien und Arten von Motorrädern, von der Erfindung bzw. Entwicklung im Laufe der Geschichte (was natürlich ein Anlass ist, auch über die jeweiligen historischen Epochen zu sprechen), von beliebten großen Reisen (Geografie), von Motorradproduzenten und natürlich auch von den Teilen des Motorrads.

Zeitleiste
Linea del tempo

zweisprachiges Domino zur “Anatomie”
gioco domino bilingue sull’ “anatomia” della motocicletta

Ich konnte gar nicht mehr damit aufhören, Thaumatrope zu basteln. ;)
Non riuscivo più a smettere di costruire taumatropi. ;)

E. übte mit dem Dominospiel gegen sich selbst und versuchte, bei jedem neuen Spiel schneller zu werden. Er hat es nach einigen Versuchen von 90 auf 40 Sekunden geschafft und freute sich darüber.

E. con le carte domino ha cercato di migliorare da volta in volta: mentre all’inizio ci metteva 90 secondi per mettere tutte le parole nell’ordine giusto, dopo qualche esercizio ce l’ha fatta in 40.

Er hat auch eine Fachzeitschrift mitgebracht, die wir zusammen studiert haben. ;)
Ha portato anche una rivista sulle motociclette presa in biblioteca che abbiamo sfogliato insieme.

Auf der großen Landkarte machten wir – jede/r mit dem eigenen (Papier)Motorrad – einige berühmte Reisen wie die Panamericana und die Strecke Paris-Dakar. Ein Würfel zeigte uns an, wie viele Städte wir jeweils weiterfahren durften. Wer zuerst am Ziel war, gewann.

Sulla grande mappa abbiamo fatto – ognuno con la sua moto (di carta) – alcuni viaggi nel mondo. Il dado ci indica quante città potevamo attraversare. Vinceva ovviamente chi arrivava prima.

Mit dem abschließenden Kartenspiel zu verschiedenen Motorrädern konnten wir das Gelernte spielerisch wiederholen. Wenn ich nun auf der Straße Motorrädern begegne, komme ich nicht umhin jedesmal zu überlegen, zu welcher Marke und Kategorie sie gehören. ;)

Con il gioco di carte alla fine abbiamo potuto ripetere in modo simpatico le cose che abbiamo imparato. Da questo momento, quando ora incontro una moto per strada, ogni volta cerco di capire a quale marca/categoria appartiene. ;)

Voraussichtlich werde ich im September einen Online-Workshop (in italienischer Sprache) anbieten, bei dem dann auch die Vorlagen für dieses Lapbook enthalten sind. Der Workshop wird sich in etwa um das Thema drehen: “Wie kann ich den Interessen des Kindes folgend interessante Inhalte anbieten und das Kind beim Lernen begleiten” und diese Lerneinheit “Das Motorrad” bietet ein gutes praktisches Beispiel dazu.

Probabilmente a settembre presenterò questo argomento in un laboratorio online che avrà come tema “Perchè e in quale modo accompagnare e seguire gli interessi dei bambini e delle bambine” dove porterò l’esperienza di questa unità didattica come esempio concreto, mettendo a disposizione anche i materiali per costruire il lapbook.

#MontessoriMoment: Ancient Egypt (Kindergarten)


Alcune foto del laboratorio sull’Antico Egitto alla scuola materna Montessori: Introduzione con la grande mappa

Einige Bilder zum Ägyptenworkshop im Montessorikindergarten:
Einführung mit der großen Landkarte...

I materiali sono presi dalla “Raccolta Giochi e Materiali Didattici EgÖtz” e adattati all’età dei bambini.

Die Grundlage der verwendeten Materialien stammt aus der “Spiel- und Lernvorlagensammlung ÄgÖtz” ; die Vorlagen wurden einfach an das Alter der Kinder angepasst.

piccole figure di personaggi famosi per rendere il tutto più vivo; sotto lettere (geroglifici) da incollare per “scrivere” il proprio nome

“Ägyptische Rollenspiele” mit den Papprollen-Figuren und Hieroglyphen zum Schreiben (Kleben) des eigenen Namens

a proposito di geroglifici, ho raccontato, grazie al minilibro che parla della vita di Champollion, della loro scoperta

a propos Hieroglyphen: mit Hilfe des kleinen Büchleins über das Leben Champollions durfte ich diese spannende Geschichte erzählen


avventura di lettura per scoprire le varie versioni della storia di Rehmed ;)

Leseabenteuerkarten, um die verschiedenen Varianten der Geschichte über den Jungen Rehmed auszuprobieren


Per tutti i 25 bambini avevo preparato le basi per “costruire” sarcofago e mummia. Con concentrazione e impegno hanno fatto proprio dei bei lavori!

Für alle 25 Kinder hatte ich die Vorlagen zum Basteln von Sarkophag und (Woll)mumie vorbereitet. Sie haben sehr konzentriert daran gearbeitet.

25 minibooks

Dopo aver presentato alcuni Dei egizi c’era la possibilità di giocare a memory.
Nach der Präsentation der ägyptischen Gottheiten konnte Memory gespielt werden.


Tutte le costruzioni – minilibro, sfinge, piramide, mummia, faraone preferito – potevano essere inserite in un diorama fatto da un coperchio di scatola per scarpe, dopo averci disegnato il fiume Nilo ed il deserto.

Alle Basteleien – Minibüchlein, Sphinx, Pyramide, Mumie, Lieblingspharao – konnten in einem Diorama (aus dem Deckel einer Schuhschachtel) übersichtlich zusammengetragen werden, nachdem die Grundlage mit “Nil und Wüste” gemalt worden war.

“La divinità egizia che mi piace di più è Bastet.”
“Ah, e perchè?”
“Perchè il nome mi ricorda la parola “basket” e a me piace il basket”.
;)

“Am liebsten habe ich die Göttin Bastet.”
“Und weshalb?”
“Weil der Name wie “Basket” klingt und ich mag Basketball gerne.”