SAVE THE DATE: Rimini 8-10 September

 Sabato 9 settembre 2017, ore 10.30 – 13.00
“GiochImpariamo tutti insieme!”

Laboratorio con Sybille Kramer

Rimini, Camping Maximum
in occasione della “Festa di non rientro a scuola”

Obiettivo: Spesso chi accompagna bambini e ragazzi nell’apprendimento, si trova di fronte alla sfida di proporre dei contenuti in modo che possano risultare interessanti e utili per diverse età e capacità. Pensiamo per esempio ad una famiglia homeschooler, con bambini di età 5-7-11 anni, dove c’é chi sa già leggere e scrivere e chi invece no, oppure a gruppi di bambini più ampi con diverse capacità e difficoltà da rispettare. Utilizzeremo dei materiali fai-da-te per sperimentare in prima persona come può essere semplice e soddisfacente poter lavorare insieme assecondando e stimolando le capacità di ciascun partecipante.
Il laboratorio è dedicato a tutti coloro che sono interessati ad esperienze ed esempi pratici di proposte di lezione che si rivolgono a bambini di età e capacità diverse.
PER PRENOTARE IL LABORATORIO VAI SU:
https://goo.gl/forms/iljGKtCkxF9SAS7K2

Meine Liste der vorzubereitenden Workshops für große und kleine Leute wächst, gerade heute hat sich auch die Schule, in der ich heuer im Rahmen einer Lehrerinnenfortbildung einen mehrtägigen Kurs zum Thema Lapbooks abgehalten habe, für einen weiteren Kurs (aber erst nächsten Frühling) gemeldet. So viel Interesse und Begeisterung freuen mich natürlich sehr!
Im September nehme ich (siehe Bild) am dreitägigen sog. “Not-Back-to-School”-Fest, organisiert vom italienischen Homeschoolingnetzwerk Educazione Parentale, teil. Am 9. September gibt es meinen Workshop zur häufig gestellten Frage: Welche Lernbegleitung, welche Angebote und Lernideen eignen sich gut bei Kindern unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichen Ansprüchen/Anforderungen? Dabei fließen meine Erfahrungen aus der Montessorischule, den Homeschoolingjahren und den Workshops der letzten Jahre zusammen. Ich plane viele praktische Beispiele und werde dementsprechend auch eigene Materialien zum Lernen, Ausprobierenm Spielen zur Verfügung stellen. Ich freue mich schon! :)

 

#MontessoriMoment: Squirrels!

Einige Bilder vom Eichhörnchenworkshop im Montessorikindergarten.

Alcune immagini dal laboratorio sullo SCOIATTOLO alla scuola materna Montessori di Trento.



verwendete Materialien und Vorschläge:
Kärtchen mit Bildern zur Lebensweise des Eichhörnchens für die Erzähl- und Einführungsrunde, Kreiselement zum Drehen “Was macht das Eichhörnchen in den vier Jahreszeiten?”, Tombola-/Bingospiel, ein Thaumatrop (Eichhörnchen und Eichel), Eichhörnchens Pfotenabruck als Stempel, eine Geschichte in der erzählt wird, wie ein Eichhörnchen über ein frisch gemaltes Wasserfarbenbild läuft und viele Fußabdrücke im Buch hinterlässt (als Verbindung zum Stempel), Ausmalbilder und Leseabenteuerkarten aus der Herbstspielesammlung, Flipsi-und-Mixi-Spiel.

proposte e materiali: carte per raccontare (bosco, cibo, pericoli), ruota di cartoncino “Lo scoiattolo nelle quattro stagioni”, tombola, taumatropio (scoiattolo e ghianda), storia da leggere insieme (con immagini che sostituiscono le parole), disegni da colorare e carte avventura di lettura (dalla Raccolta Giochi Autunno) e il gioco di Flipsi e Mixi.

Ich freue mich schon auf den Herbst, wenn wir mit neuen Workshops weiterspielen und -lernen. Während des Sommers lasse ich mir viele neue Ideen einfallen, ja? ;)

Ci rivediamo in autunno con tante nuove e divertenti idee che mi farò venire durante l’estate! :)

 

#workshop #preparations

Hier laufen emsigst die Vorbereitungen für den nächsten und auch letzten Workshop dieses Kindergartenjahrs. Das Thema ist schwierig zu erraten, nicht wahr? ;)

In questi giorni sto preparando i materiali per l’ultimo laboratorio alla scuola d’infanzia Montessori di questo anno scolastico. L’argomento è difficilissimo da indovinare, vero? ;)


Als Grundlage dienen viele der Bilder, die in der Herbstspielesammlung zu finden sind, aber ich habe auch ganz neue Ideen bekommen und setze diese gerade um.

Come base sto utilizzando molti dei disegni della Raccolta Giochi Autunno ma mi stanno continuamente venendo nuove idee e così sto creando anche tante cose nuove…

Wer erinnert sich noch an Flipsi und Mixi? ;)
Chi si ricorda di Flipsi e Mixi? ;)

Flipsi ist wohl in die Farbe getreten und hinterlässt Stempelspuren…
Flipsi è entrato con le zampe nel colore ed ora lascia impronte ovunque…


Ein spannendes und dennoch auch für Kindergartenkinder einfach zu spielendes “Flipsi & Mixi Spiel”.

Un gioco emozionante ma non troppo difficile per bambini a partire dai 3 anni.

Ein paar weitere Dinge warten noch auf Umsetzung, bis zum Ende der ersten Juniwoche habe ich noch Zeit.
Vielleicht stelle ich die neuen Ideen rund um das Thema Eichhörnchen in einer neuen Spielvorlagensammlung zusammen, sozusagen als Teil 2 der Herbstspielesammlung.

Alcune cose aspettano ancora di essere preparate, ho ancora una settimana di tempo, ce la posso fare! :)
Forse più avanti proporrò le nuove idee ed i materiali in una specie di Raccolta Giochi Autunno 2.

#MontessoriMoment: Ancient Egypt (Kindergarten)


Alcune foto del laboratorio sull’Antico Egitto alla scuola materna Montessori: Introduzione con la grande mappa

Einige Bilder zum Ägyptenworkshop im Montessorikindergarten:
Einführung mit der großen Landkarte...

I materiali sono presi dalla “Raccolta Giochi e Materiali Didattici EgÖtz” e adattati all’età dei bambini.

Die Grundlage der verwendeten Materialien stammt aus der “Spiel- und Lernvorlagensammlung ÄgÖtz” ; die Vorlagen wurden einfach an das Alter der Kinder angepasst.

piccole figure di personaggi famosi per rendere il tutto più vivo; sotto lettere (geroglifici) da incollare per “scrivere” il proprio nome

“Ägyptische Rollenspiele” mit den Papprollen-Figuren und Hieroglyphen zum Schreiben (Kleben) des eigenen Namens

a proposito di geroglifici, ho raccontato, grazie al minilibro che parla della vita di Champollion, della loro scoperta

a propos Hieroglyphen: mit Hilfe des kleinen Büchleins über das Leben Champollions durfte ich diese spannende Geschichte erzählen


avventura di lettura per scoprire le varie versioni della storia di Rehmed ;)

Leseabenteuerkarten, um die verschiedenen Varianten der Geschichte über den Jungen Rehmed auszuprobieren


Per tutti i 25 bambini avevo preparato le basi per “costruire” sarcofago e mummia. Con concentrazione e impegno hanno fatto proprio dei bei lavori!

Für alle 25 Kinder hatte ich die Vorlagen zum Basteln von Sarkophag und (Woll)mumie vorbereitet. Sie haben sehr konzentriert daran gearbeitet.

25 minibooks

Dopo aver presentato alcuni Dei egizi c’era la possibilità di giocare a memory.
Nach der Präsentation der ägyptischen Gottheiten konnte Memory gespielt werden.


Tutte le costruzioni – minilibro, sfinge, piramide, mummia, faraone preferito – potevano essere inserite in un diorama fatto da un coperchio di scatola per scarpe, dopo averci disegnato il fiume Nilo ed il deserto.

Alle Basteleien – Minibüchlein, Sphinx, Pyramide, Mumie, Lieblingspharao – konnten in einem Diorama (aus dem Deckel einer Schuhschachtel) übersichtlich zusammengetragen werden, nachdem die Grundlage mit “Nil und Wüste” gemalt worden war.

“La divinità egizia che mi piace di più è Bastet.”
“Ah, e perchè?”
“Perchè il nome mi ricorda la parola “basket” e a me piace il basket”.
;)

“Am liebsten habe ich die Göttin Bastet.”
“Und weshalb?”
“Weil der Name wie “Basket” klingt und ich mag Basketball gerne.”

#MontessoriMoment: Smetana, music and storytelling


Eine kleine Zusammenfassung des Workshops im Montessorikindergarten Trient zum Thema “Die Moldau von B. Smetana”:

Un piccolo riassunto del laboratorio “La Moldava di B. Smetana” alla scuola materna Montessori a Trento:

Der Workshop begann mit dem Anhören von Smetanas “Die Moldau”, wobei ich zu jeder Szene erzählte und auf die Papp-Flusslandschaft die entsprechenden Kärtchen stellte. Vielen Kindern sah man an, wie sehr die Fantasie ihre Vorstellungskraft anregte: mit dem Hirsch vor den Jägern weglaufen, auf dem Hochzeitsfest feiern, mit den Nymphen unter dem Mond tanzen, dann hinab über die Stromschnellen, wo das Wasser so laut rauscht, dass man kaum mehr etwas hören kann…

Il laboratorio è iniziato con l’ascolto del poema sinfonico di Smetana, “La Moldava”. Mentre ascoltavamo, raccontavo le scene descritte dalla musica e appoggiavo una dopo l’altra sul paesaggio del fiume che avevo portato con me, le carte con i disegni delle scene. Sui visi di molti bambini si vedeva l’espressione di chi sta viaggiando con la fantasia: scappare con il cervo per mettersi in salvo dai cacciatori, festeggiare con gli sposi, danzare con le ninfe al chiaro di luna e poi giù per le rapide dove l’acqua fa un rumore così forte che non si sente più nulla… che emozione!


Auf der Rückseite der Fischkarten stehen die Namen der Fische, da einige der größeren Kinder bereits lesen können. Sie haben der Reihe nach die Namen vorgelesen. Wir haben nicht einfach “die Fische” gesagt sondern jedesmal, wenn davon die Rede war, sie beim Namen genannt: ‘Da schwimmt der Aal. Hier kommt der Karpfen usw.’, so haben die Kinder rasch die Namen gelernt.

Sul retro delle carte dei pesci ci sono scritti i loro nomi che i bambini più grandi (che sanno già leggere) hanno letto ad alta voce. Non abbiamo detto semplicemente “i pesci” ma abbiamo cercato di chiamarli sempre per il loro nome: ‘Ecco l’anguilla… Qui sta arrivando la carpa… ecc.’, in questo modo i bambini hanno velocemente imparato come si chiamano.

Dann haben wir uns die Musik nochmal angehört und auch die Szenen neu gelegt, wobei das diesmal die Kinder abwechselnd machen konnten. Sie passten gut auf um durch das Anhören der Musik herauszufinden, was als nächstes passieren würde…

Poi abbiamo ripetuto l’ascolto della musica e la gestione delle carte con le scene, ma questa volta sono stati i bambini a poter appoggiare al momento giusto le carte ed i pesci. Hanno ascoltato con attenzione la musica per riuscire a capire quale sarebbe stata la prossima scena…

Nun hatte ich für alle ein Mini-Leporello zum Ausmalen mitgebracht, so können die Kinder zuhause nochmal mit den Eltern die Musik anhören und zu den Szenen erzählen.

Avevo portato dei mini-leporello da colorare, in questo modo i bambini poi a casa possono riascoltare la musica con i genitori e raccontare le scene in ordine cronologico.

Ein großer Leporello wurde ebenfalls ausgemalt und bleibt als “Buch” im Kindergarten.

I bambini hanno anche colorato un leporello grande che rimane come “libro” a scuola.

Der “Fluss in der Schuhschachtel” hat den Kindern besonders gut gefallen.
Mit Eifer machten sie sich ans Werk.

Il “fiume in scatola” è piaciuto molto ai bambini! Con entusiasmo si sono messi al lavoro.

Zum Abschluss haben wir Smetanas Moldau noch einmal angehört und dabei passend zu den Szenen die von mir mitgebrachten Fingerpuppen “tanzen” lassen. Hier im Foto meine Hand, für meine Erwachsenenfinger sind die Püppchen etwas zu klein, ich hatte sie natürlich auf Kinderfingergröße angepasst.

Per concludere, abbiamo riascoltato un’ultima volta “La Moldava” accompagnando la musica con le marionette da dita che avevo portato. Qui nella foto la mia mano, per me sono un po’ piccole/strette perchè le avevo preparate su misura di mani di bambino. ;)

So ist der Vormittag im Nu verflogen, die Kinder freuen sich schon auf den nächsten Workshop in zwei Wochen. Ein Mädchen sagte mir zum Abschluss: “Meine Mutter hatte mir ja gesagt, wir würden heute etwas zum Thema Fluss machen, aber ich hätte nie gedacht, dass es etwas sooooo Wunderschönes sein könnte!” *hach* <3

Così la mattinata è volata in un attimo. I bambini mi hanno già chiesto quando tornerò con il prossimo laboratorio. ;)
Una bambina alla fine mi ha detto:
“La mia mamma mi aveva già detto che oggi avremmo fatto qualcosa del fiume, ma non avrei mica immaginato che poi sarebbe stata una cosa così bellissima.”
<3

#MontessoriMoment: Frogs

Einige Bilder von der Fröschewerkstatt im Montessorikindergarten Trient:
Erzähl- und Legespiel zum Leben und zur Entwicklung der Frösche.

Alcune immagini dal laboratorio sulle rane nella scuola materna Montessori a Trento:
paesaggio da costruire insieme per raccontare e spiegare la vita delle rane

Vorlesegeschichte von Frosch Rania zum “Mitlesen” durch Zeichnungen, die manche Wörter ersetzen.

Storia della rana Rania da leggere insieme grazie alle immagini che sostituiscono alcune parole.


Frösche-Kopfschmuck ;)
“corona” di rana ;)

Minibüchlein mit Ranias Geschichte zum Ausmalen und Heimnehmen
minibook con la storia di Rania, da colorare e portare a casa


Die “magische” Papierseerose, die sich im Wasser öffnet: Ich habe Vorlagen bereitgestellt, damit jedes Kind seine eigene Papierseerose basteln und im Wasser testen konnte.

La ninfea magica che si apre nell’acqua: Ho portato dei disegni di ninfea da colorare e ritagliare e così ognuno ha potuto ripetere l’esperimento in autonomia.

Ich erkläre nochmal die Metamorphose anhand des Radelements. Danach bekommt jedes Kind ein solches Papierrad und wir stempeln mit dem Finger einen Frosch darauf.

Spiego la metamorfosi grazie alla ruota di carta. Poi ogni bambino riceve una ruota di carta e facciamo un po’ di fingerprinting.


Mit der Jahreszeiten-Endloskarte lernen wir ein Frösche-Jahreszeitengedicht.

Scoprendo l’ Endless Card sulla rana e le stagioni impariamo una piccola filastrocca.

Und am Ende basteln wir noch einen Frosch-fängt-Fliege-Fangbecher.
E alla fine abbiamo costruito una Frog Cup per acchiappare le mosche. ;)

******************

Bis zum nächsten Workshop in etwa 3 Wochen! :)
Arrivederci fino al prossimo laboratorio in circa 3 settimane!