…und noch zwei Ministickbilder


“Mother Nature”

Eigentlich habe ich nicht wirklich Zeit zum Sticken, denn ich bin gerade ziemlich eingespannt einerseits im Bereich Beratung zur kreativen Lernbegleitung und andererseits im Vorbereiten und Planen von Workshops in den nächsten Wochen und Monaten. Auch wenn so ein Workshop nur ein paar Stunden dauert, steckt für die Vorbereitung und das Erstellen der Materialien oft wochenlange und unsichtbare Vorarbeit dahinter.

Veramente non è che avrei proprio il tempo per ricamare; attualmente sto lavorando tantissimo nella consulenza per l’apprendimento creativo e sto preparando diversi laboratori per le prossime settimane e mesi. Anche se magari un laboratorio dura solo un paio d’ore, spesso la preparazione dei materiali e l’inventarsi il percorso laboratoriale significano settimane di lavoro, invisibili.


“Winter – First Snow”

Aber gerade dann, wenn der Kopf viel zu denken und abzuwägen hat, tut es gut, immer wieder ein paar Minuten oder Viertelstündchen zu Nadel und Faden zu greifen. Ich mag es sehr, an den Stoffdruckversionen meiner eigenen Zeichnungen herumzuwerkeln und sie auf diese Weise neu zu verändern…

Però poi – proprio quando la testa è molto impegnata e concentrata – fa davvero bene, anche per pochi minuti al giorno, prendere ago e filo e “fare”. Mi piace tantissimo lavorare sui miei disegni in versione stampa su stoffa e di far nascere in questo modo creazioni nuove…

Meine Freundin Paula hat mich kürzlich auf die japanische Stickerei Sashiko hingewiesen. Ich kannte diese Technik/Methode vorher nicht und schaue mir sehr gerne die Kunstwerke von Stickkünstlerinnen an, z.B. hier und hier. Einfach wunderbar und inspirierend!

Recentemente la mia amica Paula mi ha fatto conoscere la tecnica giapponese del ricamo Sashiko e me ne sono subito innamorata. Seguo i lavori di artiste come per esempio qui e qui. Non sono meravigliose?


“Mother Nature” ganz oben ist ein Stofflesezeichen für eine Freundin geworden. Das kleine Winterbild mit den Krafttieren hingegen eignet sich gut dazu, an die Wand gehängt zu werden oder auch auf einem Fensterbrett zu liegen.

Il piccolo ricamo “Madre Natura” è diventato un segnalibro tessile per un’amica. Il disegno invernale  con gli “spirit animals” invece fa la sua bella figura appeso alla parete oppure appoggiato su un ripiano.

Advertisements

5 thoughts on “…und noch zwei Ministickbilder

    1. Das Buch sieht interessant aus… schade, dass es nicht eine deutsche Version davon gibt. Oder meinst du, auch mit mittelmäßigen bis schlechten Englischkenntnissen könnte ich es lesen?

      Like

  1. EvaNY

    Sag mal, kannst Du diese kleinen Stiche ohne Brille noch sehen? Ich habe gerade eine neue Lesebrille bekommen, weil ich sogar beim Nähen meine Probleme ohne Brille habe.

    Like

    1. Ja, ich kann sie gut sehen, obwohl ich auf einem Auge ziemlich kurzsichtig bin (aber das schon seit meiner Kindheit). Ich habe eine Brille, die ich beim Autofahren tragen muss und auch gerne beim Filmeschauen trage, aber ansonsten nicht, weil es mir tatsächlich “zu scharf” ist, vermutlich bin ich daran gewöhnt, alles ein bisschen “softer” zu sehen. Ich glaube, problematischer wird es beim Nähen und Sticken, wenn es um Weitsichtigkeit geht, nicht wahr?

      Like

  2. Pingback: Sashiko, a Creative World – Arts, Books & Crafts

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.