Autumn Lapbook by Matteo!

So eine tolle Überraschung!
Mein Herbstlapbook, das ich für den Onlinekurs auf EduPar als Vorschlag und Vorlage erstellt hatte, habt ihr ja schon gesehen. Nun darf ich das Herbstlapbook von Matteo zeigen, der es dreisprachig gestaltet  und noch einige zusätzliche Materialien aus dem Kurs ins Lapbook eingebaut hat. Einfach super!

Che bellissima sorpresa!
Vi ricordate l’esempio di “LAPBOOK AUTUNNO” che ho messo a disposizione all’interno del corso online “Apprendere giocando in autunno” di EduPar?
Oggi possiamo ammirare il capolavoro di Matteo che non solo ha preso spunto dai materiali che avevo proposto, ma ha pure aggiunto altri contenuti e addiritura ha trasformato il lapbook in una versione trilingue (italiano-tedesco-inglese).
Non mi resta che fare tantissimo complimenti a Matteo!

Der Onlinekurs macht mir große Freude und ich bin gerade am Vorbereiten des nächsten Kursteils in 20 Einheiten für jeweils 3 Gruppen zum fächerübergreifenden Thema “Winter”. Ab und zu erhalte ich sooooo nette Fotos und Videos von Kindern, die an meinen Rechen-, Schreib- und Bastelvorlagen arbeiten, die Gedichte aufsagen, Lernspiele ausprobieren und Freude an den Ideen und Vorschlägen haben. Den Eltern und den Lehrerinnen, die am Kurs teilnehmen, fallen dann auch immer wieder neue Anwendungsmöglichkeiten zu den Vorschlägen ein, z. B. hat ein Kind das vorgeschlagene Gedicht nicht nur auswendig gelernt und für mich im Video aufgesagt, sondern zusätzlich auch noch in der italienischen Gebärdensprache LIS! Da kann man nur noch “Wow!” sagen…

Sono proprio felice di questa occasione  di raggiungere tante famiglie e insegnanti grazie al corso di EduPar, sto appunto preparando il prossimo corso che sarà sull’ “Inverno”, per tre gruppi di età diversi e con approccio pluridisciplinare. Ogni tanto qualche famiglia o insegnante mi racconta come stanno usando i materiali e giochi, mi fanno vedere qualche foto del work in progress e direi che gli esercizi e le proposte che ho fatto nel corso “Apprendere giocando in autunno” stanno piacendo ai bambini. Spesso arricchiscono le proposte con idee proprie, ad esempio qualche giorno fa ho ricevuto un bellissimo video di un bambino che sta dicendo la filastrocca imparata a memoria anche in LIS (lingua dei segni italiana)! Non resta che dire “Wow!” …

Advertisements

#MontessoriMoment: Patate / Kartoffeln / Potatoes (Workshop)

Die neue Serie der Workshops in der Montessori-Kindergartengruppe ist mit dem Thema “Kartoffeln” gestartet. Hier im Bild das “Team Kartoffelkönig”, das mich dabei begleitet und unterstützt hat.

È iniziata la nuova serie di laboratori alla scuola materna, gruppo Montessori, con un laboratorio sulle patate. Qui nella foto il “Team Re delle Patate” che mi ha accompagnato in questa avventura.

Es gibt zwar eine allgemein bekannte Erzählung vom Kartoffelkönig, aber ich habe mir lieber eine ganz neue Geschichte ausgedacht. Da gibt es nun einen anfangs etwas arroganten Kartoffelkönig, der seine Pflichten nicht so ganz ernst nimmt und der dann an allen anderen etwas zum meckern hat: Die Kastanie ist ihm zu glatt, die Nuss zu hart, der Kürbis zu groß… und einen Wutanfall kriegt er auch noch.  Aber die Geschichte geht jedenfalls gut aus, Happy End mit Goldglitzer.
Den Kindern hat sie gut gefallen, ich habe sie beim Erzählen mit den passenden Figuren aus dem Team Kartoffelkönig anschaulich gemacht und die Kinder haben auch fest geholfen beim Kartoffelzählen und beim Auslegen der Materialien.
Heuer gestalte ich die Workshops in diesem Kindergarten zweisprachig, biete also den (italienischsprachigen) Kindern immer wieder Spiele und Lieder in deutscher Sprache an. Sie haben auch hier ganz schnell die entsprechenden Wörter gelernt: Kartoffel, Nuss, Nebel, Apfel, Igel…

Nel mondo di lingua tedesca esiste un racconto tradizionale sul Re delle Patate, ma da quando ho saputo che l’autore della storia era stato un antisemita, ho preso le distanze dal suo “Re delle Patate”… e così ho dunque inventato per il laboratorio una storia nuova, tutta mia, con un Re delle Patate inizialmente un pochino arrogante ed egoista che però poi… beh, la storia finisce bene per fortuna, con una pioggia di brillantini dorati.
Ai bambini è piaciuta e durante il racconto ho presentato su un “campo di patate” di stoffa marrone anche tutte le figure della storia. I bambini mi hanno aiutata molto, naturalmente!
Quest’anno i miei laboratori saranno bilingui (italiano-tedesco) e perciò ho inserito piccoli momenti per presentare le parole in tedesco, come i nomi dei protagonisti della storia: Kartoffel, Nuss, Nebel, Apfel, Igel…

Jedes Kind hat auch eine Kartoffel mitgebracht, um dann einen Kartoffelkönig oder eine Kartoffelkönigin zu basteln.

Ognuno ha anche portato una patata per poter poi costruire il Re o la Regina delle Patate, da portare a casa.

Weil es in der Geschichte zu großen Gefühlen kommt – Freude, Ärger, Angst, Enttäuschung usw. – begleitet auch dieses “Gefühlsrad” die Erzählung, das jeweils passend zu den Gefühlen des Königs eingestellt wird.

Nella storia si parla anche di grandi emozioni – rabbia, gioia, paura, delusione ecc. – e dunque anche questa “Ruota delle Emozioni” accompagna la presentazione con l’aggiornamento ad ogni nuova emozione del Re.

Besonders interessant war anscheinend der Igel, der den König anknabbert wollte, dargestellt von einem stacheligen Kastanienigel. ;)

In particolare mi è sembrato che ai bambini piacesse il riccio affamato, che voleva mangiarsi il Re delle Patate – rappresentato da un riccio di castagna. ;)

Auch ein Lied habe ich in die Geschichte eingebaut, das wir dann an passender Stelle insgesamt 6 mal gesungen haben.

In 6 momenti della storia abbiamo dovuto cantare una canzone che ho preparato per questa occasione.

Anschließend habe ich die Geschichte nochmal erzählt, diesmal aber haben die Kinder mir dabei sehr fest geholfen, weil sie sich gut gemerkt haben, was als nächstes passiert… und so haben sie alles mit eigenen Worten erzählt.
Jeweils zwei Kinder bekamen gemeinsam ein “Feld”, um die Geschichte nachzuspielen.

Poi ho raccontato la storia una seconda volta, o diciamo meglio che sono stati i bambini a raccontarla, si sono ricordati bene delle singole scene. È un buon esercizio per presentare dei contenuti con proprie parole. In gruppi da due bambini, hanno ricevuto un “campo di patate” per rappresentare la storia passo per passo.

… der hungrige Igel muss mit besonderer Vorsicht gehandhabt werden! ;)
… bisogna fare attenzione a maneggiare l’affamato riccio! ;)


Weil auf dem kleinen “Feld” nicht alle großen “Schauspieler” Platz gefunden hätten (und weil ich nicht gut 20 Kürbisse usw. mitschleppen hätte können), wurden einige “Rollen” von anderen “Personen” gespielt: Die Zucchini war nun eine Glyzinienfrucht, die Nuss eine Hasel- und nicht mehr eine Walnuss, den Kürbis spielte eine Lampionblume. Und, was für ein Glück, vor drei Wochen fand ich bei einem Ausflug auf einer Wiese einen Strauch voller kleiner gelber Äpfel, vermutlich Zieräpfel – die passten natürlich perfekt und entzückten die Kinder (“Oh, Miniäpfel!”).

Ovviamente su un “campo” così piccolo non avrebbero trovato posto delle “figure” grandi come le avevo usate prima io, ecco perchè alcuni “personaggi” in questa versione sono stati rappresentati da …altri “attori”! Un frutto di glicine ha fatto finta di essere una zucchina, la noce è stata rappresentata da una nocciola, la zucca da un calice di alkekengi. E poi, che fortuna! – qualche settimana fa per caso durante una gita ho trovato un cespuglio con delle “mini-mele”, erano perfette!


Danach erzählte ich noch etwas über die Kartoffelpflanze, die Kinder erhielten  ein Ausmalbild und daneben stempelten sie einen Kartoffelkönig, natürlich mit Kartoffeldruck!

Poi abbiamo parlato della pianta di patata, i bambini hanno ricevuto un disegno da colorare e vicino ci abbiamo stampato il Re delle Patate, naturalmente con la tecnica  di stampa con patata!

Zum Abschluss spielten wir noch drei Runden Bingo. Auch das war ein guter Anlass, mit den neu gelernten deutschen Wörtern zu üben. Es hat mich gefreut zu sehen, wie sehr es den Kindern Spaß machte.

Alla fine abbiamo ancora fatto qualche partita di Tombola, anche questa è stata una buona occasione per fare un po’ di esercizio con le nuove parole in tedesco. È stato molto bello vedere che ai bambini è piaciuto e che si sono divertiti.

Die Materialien bleiben alle im Kindergarten, damit noch weiter gespielt, gebastelt und geübt werden kann. Die Kindergärtnerinnen haben weiters eine nette Idee, sie werden die Geschichte szenisch mit den Kindern darstellen, das macht bestimmt Spaß. Die Kinder bekamen die Geschichte  auch noch ausgedruckt auf einem Blatt Papier Deutsch/Italienisch, damit die Eltern oder ältere Geschwister sie zuhause vorlesen können.

I giochi sono rimasti lì, così i bambini anche nei prossimi giorni possono continuare a giocare e affrontare l’argomento. Le maestre hanno avuto poi un’altra idea bellissima per la settimana prossima: raccontare la storia facendo rappresentare i vari personaggi direttamente dai bambini, sicuramente sarà molto divertente!
I bambini hanno anche ricevuto un foglio con la storia in tedesco e in italiano, così magari anche a casa i genitori o fratelli più grandi gliela possono leggere.


Das ist übrigens wirklich eine ganz tolle Kindergartengruppe! Es herrscht, typisch für Montessori, eine sehr angenehme und achtsame Atmosphäre, in welcher der eigene Rhythmus jedes Kindes Platz hat und die individuellen Stärken und Schwächen angenommen und wertgeschätzt werden, wo aber auch sehr auf bestimmte Regeln im Umgang miteinander und mit der Umgebung geachtet wird. So lernen die Kinder auf natürliche Weise, wie Freiheit und Grenzen miteinander zusammenhängen.
Ich freue mich jetzt schon darauf, in ein paar Wochen wieder einen Vormittag in dieser freundlichen, kindgerechten Atmosphäre verbringen zu dürfen.

Questo è davvero un gruppo bellissimo di bambini che hanno la fortuna di essere accompagnati da maestre con formazione Montessori bravissime, per me è un vero regalo poter osservare i piccoli dettagli che fanno la differenza quando si rivolgono ai bambini, il modo in cui presentano una proposta e come intervengono con amore, pazienza e comprensione quando si rende necessario. Riescono a creare un’atmosfera serena e rispettosa dei ritmi individuali dei bambini, dove i punti forti e deboli di ognuno vengono accettati ed apprezzati e dove i bambini imparano in modo naturale che libertà e limiti sono due concetti che si dànno la mano, sono collegati tra di loro, in ogni momento del tempo trascorso insieme e in ogni occasione dove vengono utilizzati i materiali, i giochi, lo spazio.
Prossimamente inizierò a preparare i giochi e materiali per il prossimo laboratorio tra un mese e sinceramente non vedo l’ora di essere di nuovo lì!

Tschüss – ciao! :)

“Lots of dots for Nilli” – videolettura in inglese / englische Lesung!

In the book “Lots of dots for Nilli” we discover the story of Nilli, a red ladybird that wishes to have many black dots like all the other ladybirds. This story is about wishes, friendship, diversity and sharing. This is a bilingual english-italian book, useful for self-learning reading and counting and also suitable for children with dyslexia, thanks to the use of OpenDyslexic font. You can buy the bilingual english-italian book on Amazon here. The biligual german-italian book is also available.

In “TANTI PUNTINI PER NILLI” scopriamo cosa succede a Nilli, una coccinella tutta rossa che vorrebbe avere tanti puntini neri come le altre coccinelle. Una storia che parla di desideri, amicizia, diversità e condivisione. Il testo, molto semplice, è scritto in italiano ed inglese. Questo è un libro bilingue, utile per l’auto apprendimento della lettura e del contare ed adatto anche per bambini affetti da dislessia grazie all’utilizzo della font OpenDyslexic. Si può acquistare il libro su Amazon nella versione bilingue italiano-inglese o anche italiano-tedesco. Inoltre, a tutti quelli che desiderano approfondire l’argomento coccinelle con giochi e materiali didattici, ricordo che >qui è disponibile la raccolta di materiali didattici “Facciamo un laboratorio – FUnLab Le Coccinelle in pdf.
Altri articoli da consultare:
> Nilli, the Book
> Cronaca dell’autopubblicazione

In „Viele Punkte für Nilli“ erfahren wir was passiert, als die vollkommen rote Nilli unglücklich darüber ist, keine schwarzen Punkte wie die anderen Marienkäfer zu haben… Eine Geschichte über Wünsche, Freundschaft und Teilen. Der lesefreundlich und sehr verständlich gehaltene Text ist jeweils in deutscher und italienischer Sprache verfasst. Es handelt sich also um ein zweisprachiges Buch, das besonders für das selbständige Lesen und Zählen gedacht ist. Dank der Verwendung des Fonts OpenDyslexic eignet es sich zudem auch für Kinder mit Leseschwäche. Auf Amazon ist die italienisch-englische Ausgabe des Buchs erhältlich sowie die deutsch-italienische Version. Ich erinnere auch daran, dass es zum Thema Marienkäfer eine PDF-Spielvorlagensammlung gibt, alle Infos dazu >hier. Viel Spaß!
Weitere Links:
> Nilli, the book
> (ital.) Cronaca dell’autopubblicazione

Lernspielvorlagensammlung + Lapbook “MITTELALTER”

Nach einem sehr interessanten und abwechslungsreichen Workshop zum Thema Mittelalter, organisiert von einer Gruppe Familien mit Kindern zwischen 3 und 11 Jahren, stelle ich nun die dafür vorbereiteten Lernspiele und Lapbookvorlagen als “LERNSPIELVORLAGENSAMMLUNG MITTELALTER” im PDF-Format zur Verfügung. Hier ist für alle o.g. Altersgruppen etwas dabei!
Weiter unten stelle ich euch die Details vor.

 

——————————————–

PDF-Lernspielvorlagensammlung Mittelalter
90 Seiten im PDF-Format

Preis: 25 Euro

Interessierte schicken eine E-mail an meine Adresse: sybille@kramer.it
bitte mit Angabe folgender Daten für die Rechnungsausstellung:
Name, Adresse und Steuernummer (falls ihr in Italien ansässig seid)

Die Lernmaterialiensammlung wird gemeinsam mit der Rechnung über E-mail/WeTransfer versendet. Die  Bezahlung erfolgt per Überweisung.
Ich beantworte eure Anfragen möglichst spätestens nach einem Tag.
Danke, dass ihr durch den Kauf der Materialien meine Arbeit ermöglicht und unterstützt.

Während die Materialien für den Workshop zum Teil zweisprachig gestaltet waren (italienisch-deutsch, die in Südtirol verwendeten Hauptsprachen), habe ich die Vorlagen für diese PDF-Lernspielsammlung rein deutsch gestaltet (mit Ausnahme der englischen Erzählung) und auch die Inhalte angepasst, z. B. die Fragen aus dem Frage-Antwort-Spiel, welche spezifisch auf das Mittelalter in Südtirol Bezug nehen, mit allgemeinen Mittelalter-Fragen ersetzt. Falls ihr also auf diesen Fotos etwas in italienischer Sprache seht, dann deshalb, weil die Fotos sich auf die Workshopmaterialien beziehen; jene der Lernspielvorlagensammlung wurden diesbezüglich abgeändert.

Als Einleitung ins Thema gedacht: Kärtchen „Was gehört zum Mittelalter und was nicht?“ zur Gestaltung einer Zeitleiste oder zum Besprechen in der Gruppe: Jedes Kind darf der Reihe nach ein Kärtchen aus einer Schachtel fischen und versuchen, die entsprechende Zeitepoche dafür zu finden. Die Bildkarten werden unter die Kärtchen mit der Benennung der Zeitepoche gelegt. Vielleicht können manche Kinder auch dazu erzählen, bzw. können Fragen gestellt werden usw.

Mittelalter Memory oder Flashcards
Diese Kärtchen können als zweisprachiges Memory (z. B. Deutsch-Englisch) gestaltet werden; das entsprechende Wort wird dazu geschrieben. Für Leseanfänger können die Karten auch einsprachig gestaltet werden, wobei einmal das Wort nur in Großbuchstaben geschrieben wird und beim zweiten Mal in Groß-Klein-Schreibung. Eine andere Variante ist: Druckschrift/Schreibschrift. Oder auch: Anfangsbuchstabe/ganzes Wort. Während man spielt, soll jedesmal das zum Bild passende Wort laut ausgesprochen/vorgelesen werden.
Druckt man die Kärtchen nur einmal aus, so können sie als Flashcards benutzt werden (auf der Rückseite Wort oder kurzen Text dazu schreiben).

The white shadow“ – kleine lustige Erzählung in englischer Sprache
Zum sinnerfassenden Lesen, zum Lernen von Wörtern zum Mittelalter. Einige Wörter sind durch Bilder ersetzt. Mit Fragen zum mündlichen oder schriftlichen Beantworten.

Ausmalvorlagen im Kreisformat

Vorlage Fächer-Klappelement „So wird man Ritter“
zum Lesen, Ausmalen, Beschriften; eventuell auch in einem Lapbook verwendbar


Idee: Wir basteln eine Burg zum Spielen, die passenden Papier-Klappfiguren gibt es zum Ausdrucken.

Papierfiguren „Wer lebt und arbeitet in der Burg?“
Ich verwende diese Kärtchen zum Erklären, Erzählen und zum Spielen kleiner Geschichten in der Schachtelburg. Da die Figuren aufgeklappt stehen können, eignen sie sich gut dafür. Die kurzen Texte auf der Rückseite laden die Kinder ein, mehr darüber zu erfahren.
Möchte man lieber Flashcards haben, klebt man einfach Vorder- und Rückseite zusammen; diese Version habe ich auch für mein Lapbook benutzt.

Materialien „Teile der Burg“
Ausmalvorlage, Frage-Antwort-Spiel mit Karten und Anleitungen


Thema Berufe im Mittelalter, u.a. das Büchlein mit der kleinen Geschichte (und Lückentext) “Tim findet Arbeit”.

Material für Zeitleiste
Vorlage zur Gestaltung einer Zeitleiste zum Mittelalter

Rechenspiel „Waffenkauf“
Spiel zum Addieren und Subtrahieren im Zahlenraum 500 und für strategische Überlegungen; Spielanleitungen und Vorlagen

Knobelkarten
Kleine Rechen- und Denkgeschichten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad

Die Herrschaftsordnung im Mittelalter
Minibüchlein und Material zum Gestalten einer Ständepyramide

Puzzlekarten „Redewendungen“
zum Lernen von Redewendungen, die ihren Ursprung im Mittelalter haben

Ausmalvorlage „Ritterrüstung“

Jeanne d’Arc Materialien
Lesekarten, Lückentext mit Landkarte und Papierfigur sowie Vorschläge zur Gestaltung eines Plakats; Rechenspiel

Marco Polo Materialien
Kartenset: Text- und Bildkarten sollten richtig nebeneinander hingelegt werden; Minibüchlein zum Eintragen wichtiger Daten und Informationen aus Marco Polos Leben


Lapbook “Mittelalter”
Vorlagen, Anleitungen, Beispiele, Abänderungsvorschläge

Nun wünsche ich viel Freude beim Lernen und Spielen!

Nilli the Ladybird: THE BOOK! – German, English, Italian


Das Buch von Marienkäfer Nilli aus der Spielvorlagensammlung gibt es jetzt auch im Papierformat bei Amazon, und zwar in der Version Deutsch-Italienisch sowie Englisch-Italienisch!

Il libro della coccinella Nilli ora è disponibile anche in versione cartacea ed acquistabile su Amazon, sia nella versione italiano-tedesco che anche italiano-inglese!


Schon lange hatte meine Freundin und Kreativpartnerin Lucia darauf gedrängt, es doch mal mit dem Self Publishing zu versuchen. Sie war es auch, die die gesamte technische Arbeit – für eine erste Erfahrung ziemlich mühsam und aufwändig – geleistet hat, nachzulesen auf ihrem Blog Vogliounamelablu.

Già da tempo la mia amica e partner creativa Lucia Grosso diceva che bisognava finalmente tentare con il self publishing ed è stata poi lei ad occuparsi di tutto il lavoro che c’è dietro, dall’impaginazione a tutte le questioni tecniche che sono state davvero molto impegnative, lo potete leggere sul suo blog Vogliounamelablu.

Ein Blick ins deutsch-italienische Büchlein…
Uno sguardo alle pagine del libro italiano-tedesco…

Und hier ein Blick in die Version Englisch-Italienisch, mit großem Dank an Raffaella Benelli und ihre Töchter Virginia und Lavinia aus London:

E qui sfogliamo la versione inglese-italiana (un grande ringraziamento va a Londra da Raffaella Benelli e le sue figlie Virginia e Lavinia per la traduzione):

Update 25.10.18: Video vor, in dem “Lots of dots for Nilli” vorgelesen wird:
Videolettura in inglese di “Lots of dots for Nilli”:

Ich wünsche euch viel Freude mit Nilli und ihren Freundinnen!
Vi auguro buona lettura e buon divertimento con Nilli e le sue amiche!

“Viele Punkte für Nilli” ist eine Geschichte über Wünsche, Freundschaft und Teilen und eignet sich gut zum Vorlesen und zum gemeinsamen Lesen. Wir haben uns für die Schriftart OpenDyslexic entschieden, damit das Buch auch für LeseanfängerInnen und LegasthenikerInnen angenehm zu lesen ist.
Auf jeder Seite gibt es etwas zu zählen, weshalb man die Geschichte gut im Bereich Zahlenlernen einsetzen kann.
Ich erinnere auch daran, dass es zum Thema Marienkäfer eine PDF-Spielvorlagensammlung gibt, alle Infos dazu >hier. Viel Spaß!
Weitere Links:
> Nilli, the book
> (ital.) Cronaca dell’autopubblicazione

“Tanti puntini per Nilli” è una storia che parla di desideri, amicizia, diversità e condivisione. Abbiamo scelto di utilizzare il font OpenDyslexic per facilitare la lettura da parte di tutti.
Su ogni pagina troviamo spunti per contare, dunque il libro si inserisce anche bene nel tema dell’apprendimento dei numeri.
A tutti quelli che desiderano approfondire l’argomento coccinelle con giochi e materiali didattici, ricordo che >qui è disponibile la raccolta di materiali didattici “Facciamo un laboratorio – FUnLab Le Coccinelle“ in pdf.
Altri articoli da consultare:
> Nilli, the Book
> Cronaca dell’autopubblicazione

Winter is coming…

Der Winter kommt… zumindest auf dem Papier.
L’inverno è in arrivo… almeno qui sulla carta.


Von diesem Herbstwald begibt sich der Hirsch in eine verschneite Landschaft…
Da questo bosco autunnale il cervo si è messo in cammino per raggiungere un paesaggio bianco…


Ich versuche zu verstehen, wo der Hirsch am liebsten Platz nehmen möchte, und zeige ihm verschiedene Möglichkeiten. Die Knöpfe halten ihn fest, damit er nicht auf Schnee und Eis ausrutscht – mindestens so lange, bis er endgültig festgeklebt wird.

Cerco di capire dove gli piacerebbe stare e gli mostro diverse opzioni. I bottoni aiutano a tenerlo fermo per non scivolare su neve e ghiaccio, almeno finchè non metterò la colla definitivamente.

So, ich glaube das ist ein guter Ort hier.
Ecco, credo che abbiamo trovato il posto migliore.


Ihr erinnert euch ja noch an das Sommerwaldbild, das auch in dieser Collagetechnik entstanden und dann als Karte gedruckt worden ist:

Sicuramente vi ricordate il “Bosco estivo” realizzato con la stessa tecnica del collage e poi stampato come cartolina postale:



Nun muss man sich noch ordentlich ins Zeug nehmen, damit es richtig schön schneit…
Ora bisogna metterci un altro po’ di impegno per realizzare una bella nevicata…

“Stäbchen” die Stabschrecke hilft mit.
Nein, natürlich nicht. Sie spaziert über den Schreibtisch, denn ab und zu bekommt sie Ausgang, um etwas Abwechslung zu haben. Nicht, dass ihr euch das so vorstellt, dass überall in der Wohnung Stabschrecken herumkrabbeln! * kicher *

L’insetto stecco mi dà una mano.
No ovviamente scherzo, ma ogni tanto può farsi un giretto e uscire dalla sua teca per non annoiarsi. ;)

Hier sieht man, wie die ausgeschnittenen Schneeflocken zu den gezeichneten kommen.

Qui vedete come i fiocchi ritagliati vengono aggiunti a quelli disegnati.

Demnächst zeige ich euch das fertige Bild.
A presto quando vi mostrerò il risultato finale!

…und noch zwei Ministickbilder


“Mother Nature”

Eigentlich habe ich nicht wirklich Zeit zum Sticken, denn ich bin gerade ziemlich eingespannt einerseits im Bereich Beratung zur kreativen Lernbegleitung und andererseits im Vorbereiten und Planen von Workshops in den nächsten Wochen und Monaten. Auch wenn so ein Workshop nur ein paar Stunden dauert, steckt für die Vorbereitung und das Erstellen der Materialien oft wochenlange und unsichtbare Vorarbeit dahinter.

Veramente non è che avrei proprio il tempo per ricamare; attualmente sto lavorando tantissimo nella consulenza per l’apprendimento creativo e sto preparando diversi laboratori per le prossime settimane e mesi. Anche se magari un laboratorio dura solo un paio d’ore, spesso la preparazione dei materiali e l’inventarsi il percorso laboratoriale significano settimane di lavoro, invisibili.


“Winter – First Snow”

Aber gerade dann, wenn der Kopf viel zu denken und abzuwägen hat, tut es gut, immer wieder ein paar Minuten oder Viertelstündchen zu Nadel und Faden zu greifen. Ich mag es sehr, an den Stoffdruckversionen meiner eigenen Zeichnungen herumzuwerkeln und sie auf diese Weise neu zu verändern…

Però poi – proprio quando la testa è molto impegnata e concentrata – fa davvero bene, anche per pochi minuti al giorno, prendere ago e filo e “fare”. Mi piace tantissimo lavorare sui miei disegni in versione stampa su stoffa e di far nascere in questo modo creazioni nuove…

Meine Freundin Paula hat mich kürzlich auf die japanische Stickerei Sashiko hingewiesen. Ich kannte diese Technik/Methode vorher nicht und schaue mir sehr gerne die Kunstwerke von Stickkünstlerinnen an, z.B. hier und hier. Einfach wunderbar und inspirierend!

Recentemente la mia amica Paula mi ha fatto conoscere la tecnica giapponese del ricamo Sashiko e me ne sono subito innamorata. Seguo i lavori di artiste come per esempio qui e qui. Non sono meravigliose?


“Mother Nature” ganz oben ist ein Stofflesezeichen für eine Freundin geworden. Das kleine Winterbild mit den Krafttieren hingegen eignet sich gut dazu, an die Wand gehängt zu werden oder auch auf einem Fensterbrett zu liegen.

Il piccolo ricamo “Madre Natura” è diventato un segnalibro tessile per un’amica. Il disegno invernale  con gli “spirit animals” invece fa la sua bella figura appeso alla parete oppure appoggiato su un ripiano.