Summer Workshop – Learning is beautiful!

Piccolo RIASSUNTO del laboratorio estivo:
Kleine Zusammenfassung unseres Sommerworkshops:


DAY 1: HISTORY

esempio concreto con giochi ed esercizi: L’antico Egitto
konkretes Beispiel mit Übungen und Spielen: Antikes Ägypten


l’utilizzo delle avventure di lettura e di ‘living books’
der Einsatz von Leseabenteuerkarten und von ‘living books’


giochi semplici da costruire
einfach nachzubastelnde Spiele

impariamo a costruire minibooks e flexagoni
Basteln von Minibüchlein und Flexagons

lapbook e rappresentazione dei luoghi con mappe “che raccontano”
Lapbook und Gestaltung von “erzählenden Landkarten”


Per concludere, un’occhiata al lapbook:
Zum Abschluss noch ein Blick ins Ägyptenlapbook:

Come sorpresa speciale avevo preparato la corda del tempo che racconta la storia del Tirolo da Ötzi fino allo Statuto di Autonomia, pensando che oltre ad essere un esempio di utilizzo di questo materiale potesse essere interessante per le amiche insegnanti anche a livello personale.

Als kleine Überraschung hatte ich die Zeitschnur zur Geschichte Tirols von Ötzi bis zum Autonomiestatut ausgelegt, da ich mir gedacht hatte, dass die Lehrerinnen aus Süditalien diesen Teil der Geschichte nicht so gut kannten und er sie auch persönlich interessieren würde.


Qui vediamo carte per la corda del tempo del livello “scuola media” e “scuola elementare” insieme.

Hier sehen wir Zeitschnurkärtchen für die Mittelschule neben einfacheren Kärtchen für das Grundschulalter.

Non poteva mancare il lapbook di Ötzi:
Das Ötzi-Lapbook durfte natürlich nicht fehlen:

Un altro esempio per il lavoro con la corda del tempo: la storia dell’artista Maria Sibylla Merian, con lapbook, living books ed esempi per affrontare in questo contesto gli argomenti piante/insetti/osservazione della natura.

Ein weiteres Beispiel für die Arbeit mit der Zeitschnur: die Geschichte von Maria Sibylla Merian mit Lapbook, living book und Vorschlägen für die Einbeziehung von passenden Themenschwerpunkten wie Pflanzen/Insekten/Naturbeobachtung.

Questo invece è un semplice gioco domanda+risposta sul Medioevo che si può realizzare su qualsiasi argomento in modo simile.

Das ist dagegen ein einfaches Frage-Antwort-Brettspiel über das Mittelalter, das man ähnlich zu anderen Themen herstellen kann.

****************************************************************


DAY 2: GEOGRAPHY!


“Australia e Nuova Zelanda” era il nostro primo esempio concreto, accompagnato da giochi ed esercizi

“Australien und Neuseeland” war unser erster Themenschwerpunkt, Stück für Stück selbständig erarbeitbar mit Spielen und Übungen

mappa di pasta di sale
Salzteiglandkarte

Costruiamo dei minibumerangs che funzionano per davvero!
Wir basteln Miniboomerangs, die wirklich funktionieren!


esempi per l’utilizzo di marionette da dita
Beispiel für den Einsatz von Fingerpuppen

giochi per conoscere meglio animali e zone di vegetazione
Spiele, um Tiere und Vegetationszonen besser kennenzulernen


C’era anche il lapbook sull’argomento.
Das entsprechende Lapbook durfte nicht fehlen.;)

il sistema dei “continent boxes”
das praktische System der “Continent Boxes”


l’utilizzo di mappe “giganti” (stampabili da >Megamaps)
Einsatzmöglichkeiten von Riesenlandkarten


un altro esempio di “mappa che racconta” e costruzione di un paesaggio, qui collegato ad un argomento di musica

ein weiteres Beispiel für eine “erzählende Landkarte” und Gestaltung einer Landschaft, hier fächerübergreifend am Beispiel von Smetanas ‘Moldau’


e di nuovo lapbooks sull’argomento “geografia”
und nochmal zum Themenschwerpunkt passende Lapbooks

************************************************************


Per l’ultimo giorno era in programma un bel mix di idee, spunti e proposte
Am letzten Tag gab es einen bunten Mix an Ideen und Vorschlägen…

Come esempio pratico abbiamo affrontato il “Matisse box” con tante diverse proposte di esercizio e gioco che dà delle buone idee di come poter lavorare in classe “a isole”.

Als praktisches Beispiel wählte ich die Materialien und Übungen der “Matisse Box”, die sich auch sehr gut dazu eignen, um die in Italien in Schulen noch eher unbekannte Arbeit an Stationen darzustellen.

Poi abbiamo dato uno sguardo a diversi giochi e materiali semplici da costruire:
Danach haben wir uns verschiedene Lernspiele und Materialien zum Nachbasteln angeschaut:

schedari
Karteienarbeit

spunti sull’utilizzo di giochi memory e domino per diverse materie
Vorschläge zum Einsatz von Memory- und Dominospielen in verschiedenen Fächern

E naturalmente tanti lapbooks:
Und natürlich viele Lapbooks:

      

 

   
foto finale
Abschlussfoto

 

Un effetto meraviglioso di questi giorni di laboratorio/corso é la bella amicizia che è nata tra di noi, grazie all’entusiasmo per l’apprendimento che abbiamo in comune. Chissà forse ci rivediamo anche l’anno prossimo! Grazie Fabia, Daniela e Claudia di essere state qui, è stato un grandissimo piacere!

Der beste Nebeneffekt dieser intensiven Workshoptage ist die schöne Freundschaft, die sich dabei entwickelt hat, denn alle hegen wir dieselbe Begeisterung für abwechslungsreiche und freudvolle Lernbegleitung. Vielleicht sehen wir uns ja im nächsten Jahr wieder! Danke Fabia, Daniela und Claudia, dass ihr die lange Reise auf euch genommen habt und hier wart, es war eine große Freude für mich, meine Erfahrungen und Ideen weiterzugeben.

 

Advertisements

3 thoughts on “Summer Workshop – Learning is beautiful!

  1. EvaNY

    Du hast da wirklich eine tolle Sammlung aufgestellt! Hat sich eigentlich schon mal ein Schulbuchverlag für Deine Sachen interessiert?

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s