3 Days Workshop Preparations

In questi giorni sono nel bel mezzo dei preparativi per un corso di tre giorni che offro esclusivamente ad un piccolo gruppo di insegnanti interessate che faranno un lungo viaggio – più di 1000 km – per partecipare (e per fare anche una piccola vacanza tra le Alpi sudtirolesi!). Il corso è molto personalizzato e dunque impostato il più possibile sulle materie insegnate da loro nella loro scuola: Il primo giorno ci occuperemo di storia con tante idee e proposte per rendere partecipativa ed emozionante questa materia (se conoscete “E oggi cosa facciamo?” potete immaginare che “giocheremo” ad esempio con la corda del tempo); il secondo giorno tocca alla geografia e i tanti tipi di mappe, schedari, giochi e lapbooks da proporre; l’ultimo giorno invece allestirò una piccola “mostra di materiali didattici” per sperimentare, scoprire, prendere spunto e farsi ispirare. Non vedo l’ora! :)

Gerade stecke ich ganz tief in den Vorbereitungen für einen dreitägigen Workshop, den ich exklusiv für einige Lehrerinnen gebe, die mich danach gefragt haben und die nun über 1000 km zurücklegen wollen, um teilzunehmen (und dabei auch gleich einen Südtirol-Urlaub  machen). Da der Kurs also ganz auf sie zugeschnitten ist, bereite ich vor allem Inhalte für die von ihnen unterrichteten Fächer vor: am ersten Tag gibt es Ideen und Vorschläge für den Geschichtsunterricht (wenn ihr “Und was machen wir heute?” kennt, könnt ihr euch schon vorstellen, dass es vor allem um den Einsatz von Zeitschnur bzw. Zeitlinie geht), am zweiten Tag beschäftigen wir uns mit verschiedenen Arten von Landkarten, Lapbooks und Karteien (Geografie) und für den letzten Tag plane ich eine bunte “Ausstellung” von Lernmaterialien und Lernspielen, so dass nach Lust und Laune ausprobiert, vertieft und entdeckt werden kann. Ich freue mich schon auf nächste Woche! :)

 

Advertisements