#MontessoriMoment: Ancient Egypt Workshop

x20161229_155150

Hier zeige ich ein paar Bilder des Ägypten-Workshops von Ende Dezember.
Dazu eingeladen hatten mich zwei Lehrerinnen und ihre Kinder, es war also ein ‘Hausbesuch’. :)

Oggi vi mostro alcune foto del laboratorio sull’antico Egitto di fine dicembre. Ero stata invitata da due insegnanti e i loro bambini, si trattava dunque di un “laboratorio a domicilio”. :)

img_38822
Wie ihr schon an den Vorbereitungen sehen konnten, sind die Materialien so ausgerichtet, dass man damit viel “tun” kann (bauen, bewegen, legen, vergleichen), daher auch der Titel #MontessoriMoment. Die Kinder waren zwischen 5 und 11 Jahre alt und konnten natürlich selber unter den Angeboten wählen, was ihnen am meisten zusagte.

Come avrete già visto dai preparativi i materiali sono pensati in modo da poter “fare” molte cose come costruire, muovere, posizionare, confrontare…, ecco perchè nel titolo ho aggiungo #MontessoriMoment. I bambini avevano dai 5 agli 11 anni e ovviamente potevano scegliere liberamente a quali attività partecipare.

x20161229_124500

Damit sie selber den Überblick behalten konnten, hatte ich für jedes Kind eine Liste der möglichen Tätigkeiten vorbereitet, auf welcher sie anmerken konnten (Smiley ausmalen), was sie bereits gemacht hatten.

Per aiutarli a gestire le proposte avevo preparato per ognuno un elenco delle attività (faccia da colorare dopo aver concluso l’attività descritta).

x20161229_103337

Wir begannen mit der großen Papplandkarte Ägyptens und entdeckten gemeinsam: Wo liegt eigentlich Ägypten? Wie weit ist es von Italien entfernt? Wie heißen die Meere und der Fluss auf der Karte? Wie sieht die Landschaft des alten Ägypten aus? Warum wohl konnte ausgerechnet hier eine Hochkultur entstehen? Wo liegen die Städte und warum? Welche wichtigen Funktionen hatte der Nil? Wo liegt Ober- und wo liegt Unterägypten? usw.
Danach wurde der Ort gefunden, an dem die Pyramiden zu sehen sind (die Papiermodelle wurden hier platziert), ebenso andere wichtige Orte der altägyptischen Geschichte, die mit den entsprechenden Kärtchen vermerkt wurden.

Come introduzione generale abbiamo utilizzato la grande mappa dell’Egitto scoprendo insieme: Dove si trova l’Egitto? Quanto è lontano dall’Italia? Come si chiamano i mari e il fiume sulla mappa? Come possiamo immaginare l’ambiente? Per quale motivo proprio qui si è sviluppata una cultura così importante? Dove sono state costruite le città e perchè? Quali funzioni importanti aveva il Nilo? Dove si trovano Egitto Alto e Egitto Basso? ecc.

ximg_4166
Wer wollte, konnte amhand einer Vorlage die Papierpyramiden nachbasteln. An den Seiten wurden die wichtigsten Infos vermerkt.

Chi voleva poteva costruire le piramidi di carta come avevo fatto io. Ai lati vengono scritte le informazioni importanti.

x20161229_105446

Danach bekam jedes Kind eine Landkartenvorlage zum Beschriften und Ausmalen.

Poi ognuno ha ricevuto una scheda sull’Egitto (da colorare e per inserire nomi e luoghi):
x20161229_112148
ximg_4175

Um festzustellen, wie gut sich die Kinder diese Informationen  merken konnten, spielten wir anschließend das Orte-Domino.

Per verficare se i bambini ricordano le informazioni principali abbiamo poi giocato con le carte domino dei luoghi.

ximg_3956

Nun ging es weiter mit dem Thema “Mumien”.
Ora era arrivato il momento di proseguire con l’argomento “mummie”.

xx0161229_123012

ximg_4177

Dazu hatte ich ein Minibüchlein vorbereitet, in das fehlende Wörter eingefügt werden sollten, sowie eine Vorlage zum Basteln des Papiersarkophags mit (Woll)-Mumie. :)

C’era un minibook preparato da me dove bisognava aggiungere nel testo le parole che mancano e soprattutto un modello di sarcofago con mummia di carta e lana da costruire… :)

ximg_4168

Auch die Kanopen waren dabei natürlich ein Thema. Dazu hatte ich Papiervorlagen zum Ausmalen und zum Zusammensetzen als “Fächer” vorbereitet.
Es mag vielleicht nach viel “Ausmal”-Arbeit klingen, aber nachdem man diese Bilder ausgemalt hat, erinnert man sich wirklich gut an die entsprechenden Organe, die in den Kanopen aufbewahrt wurden: viel besser, als wenn man “nur” darüber lesen würde und sich das merken sollte.

Naturalmente anche i vasi canopi fanno parte di questo argomento. Avevo preparato dei modelli di carta da ritagliare, colorare e mettere insieme a forma di “ventaglio“.
Forse tutte queste proposte vi sembrano da “tanto da colorare” ma vi assicuro che una volta colorati i vasi canopi si ricordano senza sforzo gli organi che contengono: molto meglio che studiare le cose “soltanto” leggendole, è un ottimo aiuto per la memoria visiva!

x20161229_122149
Danach gingen wir zu den ägyptischen Gottheiten über. Die Flashcards dienen für eine kleine Einführung ins Thema (vorne Bild, hinten Text). Jedes Kind überlegte, welche Gottheit ihm am besten gefiel und weshalb.
(Ich stelle beim Lernen mit Kindern gerne die Frage “Welcher von diesen gefällt dir am besten?” – egal, ob es sich um ägyptische Gottheiten oder Insekten oder Kontinente handelt, denn dieses kleine Fragespiel dient dazu, automatisch Aufmerksamkeit und Beobachtung zu erhöhen.)

Adesso siamo passati alle divinità egizie. Le flashcards (davanti immagine, dietro testo) erano utili per presentare alcune divinità e le loro “competenze”. Ognuno di noi ha provato a trovare il proprio preferito.
(L’invito a trovare “il proprio preferito” – che sia un dio egizio o un insetto o un continente – è un piccolo gioco che aiuta ad aumentare la concentrazione e l’osservazione.)

ximg_4173

Es folgten einige Runden Götter-Memory. Dabei haben wir die Namen der Götter schnell gelernt, da das Spielen mit ständigen Ausrufen begleitet wird wie: “Oh nein, das ist Bastet, nicht Nut! Wo steckt bloß Osiris? Ich will unbedingt Sobek finden.”
Die Kinder bekamen auch eine Vorlage der Karten, uns sie auszumalen und auszuschneiden.

Poi abbiamo giocato con le carte memory delle divinità egizie! In questo modo abbiamo imparato ancora meglio i loro nomi perchè giocando ovviamente si continua a dire cose come: “Oh no, non era Bastet, era Nut! Ma dove si sarà nascosto Osiride? Voglio assolutamente trovare Sobek.”
I bambini hanno anche ricevuto un prestampato per colorare e ritagliare il set di carte.

zimg_3985

x20161229_122956

Und jetzt ging es ans nächste Spiel, nämlich das von mir mitgebrachte “Geschenke für die Götter”-Spiel. Dabei erhält man einen Papprolle, die vier “Edelsteine” (mit Nagellack bemalte Steinchen) enthält.

E adesso era arrivato il momento di presentare il gioco inventato da me per questa occasione, “Regali per i Dei“. Ognuno riceve un tubo (rotolo di cartone chiuso sotto) che contiene quattro “pietre preziose” (sassolini che ho colorato con smalto per unghie).

zimg_4165

Ziel ist nun, den vier Gottheiten an den vier Ecken des Spiels jeweils einen Edelstein als Geschenk zu bringen und es dann wieder zurück zum Anfang (in die Mitte, bei Gott Re) zu schaffen.

L’obiettivo è quello di consegnare alle quattro divinità che si trovano nei quattro angoli una pietra preziosa come regalo e poi tornare alla partenza per primo (al centro dove si trova Ra).

x20161229_124051

Dabei darf man jedoch nur in die von den Pfeilen vorgegebene Richtung gehen.
Außerdem gibt es vier Klappelemente, an denen man die darin vorgeschriebenen Dinge machen muss (z. B. 2 Schritte zurück). Und gerät man auf ein Feld mit Ammit, dann muss man jedesmal wieder zu Ra zurück und neu starten. Allerdings ist ein Ammitfeld ganz nützlich, wenn  man am Ende ganz schnell wieder zu Ra möchte… :)
Auch zu diesem Spiel erhielten die Kinder die auszumalende Vorlage, so dass sie es für sich nochmal nachbasteln können.

Però ci si può muovere soltanto nelle direzioni indicate dalle frecce. Ci sono anche quattro elementi apribili (come in un lapbook) che contengono altre indicazioni (come: fai 2 passi indietro). E attenti, se arrivate su uno dei tanti campi dedicati ad Ammit, ogni volta vi tocca tornare alla partenza. Comunque questo può anche essere un sistema comodo quando alla fine bisogna tornare in fretta da Ra… :)
Anche per questo gioco ci sono i disegni da colorare e ritagliare per costruirlo.

x20161229_133348
Auch zum Thema “Gesellschaftsaufbau im alten Ägypten” gab es eine Vorlage zum Ausfüllen, und zwar mit Hilfe des entsprechenden Puzzles.

Per affrontare l’argomento “società nell’antico Egitto” c’é una scheda da compilare facendosi aiutare da un puzzle con tutte le informazioni fronte+retro.

ximg_4172

Dann wartete ein Leseabenteuer auf die Kinder. Abwechselnd durfte jedes Kind eine Karte vorlesen und die entsprechende Entscheidung, wie die Geschichte weitergehen soll, fällen. Es geht um den Jungen Rehmed im alten Ägypten, der zum ersten Mal alleine im Nil fischen geht und dabei allerhand Aufregendes erlebt. :)
So nebenbei lernt man bei diesem Spiel, welche Arten von Fischen im Nil lebten, welche gefährlichen Tiere (Krokodil, Nilpferd) auf die kleinen Papyrusboote lauerten, welche Früchte die Kinder gerne aßen usw.
Auch zum Leseabenteuer gab es eine Vorlage zum Ausmalen und Ausschneiden, damit später noch in Ruhe alle Versionen der Geschichte ausprobiert werden können.

Eccoci arrivati all’Avventura di Lettura che racconta la storia del ragazzino Rehmed, che oggi per la prima volta va a pescare da solo nel Nilo. Su molte carte ci sono due possibili versioni di come prosegue la storia e a turno chi leggeva a voce alta poteva scegliere.
Durante questo gioco si ricevono alcune informazioni in più sui tipi di pesci che vivevano nel Nilo, sulla pericolosità di coccodrilli e ippopotami per le piccole barche di papiro, su quali frutti mangiavano i bambini ecc.
Ovviamente anche per questo gioco esiste la versione da stampare e colorare, per poi scoprire con calma tutte le versioni possibili della storia.

x20161229_124326

Im Ägyptenlapbook zeigte ich den Kindern, was man mit den heute gebastelten Materialien (Minibüchlein, Kanopenfächer, Mumie usw.) machen könnte, nämlich eben… ein Lapbook daraus machen. ;)

Ho mostrato il Lapbook sull’Egitto per dare un’idea di cosa si potrebbe fare con tutti i materiali che abbiamo costruito e utilizzato oggi: naturalmente un… lapbook! :)

x20161229_140828

Zum Thema “Hieroglyphen” hatte ich die spannende Biografie über Jean-François Champollion, dem es gelang, diese einzigartige Schrift zu entziffern, in Erzählkarten zusammengefasst.

Per parlare un po’ dei geroglifici avevo preparato delle Raccontacarte sull’ emozionante biografia di Jean-François Champollion che era riuscito a decifrare queste scritte.

ximg_4174

Diese wurden vorgelesen und die entsprechenden Bilder (Rückseite) gezeigt. Erzählkarten dienen dazu, dass die Kinder nach der Präsentation anhand der Bilder den Inhalt mit eigenen Worten wiedergeben. Auf diese Weise lässt sich auch gut feststellen, ob sie alles verstanden haben oder ob noch Erklärungsbedarf herrscht.

Le Raccontacarte vengono lette mentre si mostrano le immagini (fronte+retro). Il loro scopo è di far raccontare e ripetere ai bambini, dopo la prima presentazione, il contenuto con proprie parole, basandosi soltanto sulle immagini. È anche un metodo per verificare se avevano capito tutto o se è necessario approfondire alcuni aspetti.

x20161229_141007

Schließlich befassten wir uns noch mit einigen wichtigen Herrschern im Alten Ägypten.
Infine ci siamo occupati anche un po’ di alcuni sovrani importanti.

ximg_4178

Auch dazu gab es ein Minibüchlein zum Ausmalen. Der obere Teil des Büchleins ist wie eine Zeitleiste gestaltet und die Personen werden in chronologischer Reihenfolge vorgestellt. Auf der letzten Seite kann vermerkt werden, welche Persönlichkeit am besten gefällt und weshalb.

Un altro minibook… La parte sopra è praticamente una linea del tempo (molto semplificata) che riporta l’epoca e dunque i personaggi sono presentati in ordine cronologico. Sull’ultima pagina si può inserire il “personaggio preferito” e spiegare il perchè.

x20161229_145900

Und wieder wurde gespielt! Ich hatte nämlich 60 Frage-Antwort-Kärtchen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden mitgebracht. Auf diese Weise bringt man in Erfahrung, welche Inhalte noch vertieft werden sollten.
Recht praktisch ist daran, dass man dieses Fragespiel spielen kann, während die Kinder mit Ausmalen/Ausschneiden/Mumienbasteln beschäftigt sind, das geht so ganz nebenbei. ;)

E si gioca di nuovo! Avevo preparato 60 carte domanda+risposta (diversi livelli di difficoltà). È un modo divertente per scoprire se ci sono cose che bisogna spiegare meglio e inoltre è comodo perchè si possono fare le domande mentre i bambini colorano/ritagliano/costruiscono mummie ecc. ;)

ximg_3987

Wer mag, kann das Spiel so lange spielen, bis er alle 60 richtigen Antworten beherrscht… ;)
Chi vuole può ripetere il gioco finchè riesce a rispondere in modo corretto a tutte le 60 domande…! ;)

x20161229_155218

Zum Abschluss legten wir noch die Zeitleistenkärtchen aus, um die verschiedenen Epochen der Geschichte Ägyptens sichtbar zu machen. Natürlich habe ich mich bei der Zusammenstellung auf die wesentlichen Inhalte beschränkt, sie dienen einem allgemeinen Überblick und helfen, sich dabei zu orientieren, zu welcher Zeit z. B. Cheops, Ramses II. und Kleopatra gelebt haben.

Per concludere abbiamo dato uno sguardo alle diverse epoche storiche dell’antico Egitto, utilizzando le timeline cards. Ovviamente preparando le carte mi sono concentrata soltanto sui dati più importanti senza andare troppo nel dettaglio, insomma per offrire una panoramica generale. Le carte (esistono due tipi: carte che raccontano i fatti storici in ordine cronologico e carte che riportano il nome dell’epoca) aiutano ad orientarsi nel tempo e a scoprire in quale epoca vivevano ad esempio Cheope, Ramses II e Cleopatra.

zzimg_4z171

Wir haben uns auf diese Weise fünf Stunden lang mit dem Thema Altes Ägypten beschäftigt und waren am Ende keinesfalls müde! In den darauf folgenden Tagen wollen die Kinder, wie sie sagten, auch eine eigene große Papplandkarte basteln und auch ein Lapbook machen. Ich wünsche noch viel Spaß! :)

In questo modo abbiamo passato ben 5 ore dedicate all’antico Egitto, senza stancarci o annoiarci! I bambini hanno detto di voler costruire, nei giorni seguenti, una mappa grande e forse anche un lapbook. Auguro buon proseguimento e buon divertimento! :)

Falls sich jemand für die Materialien (in deutscher Sprache) interessiert: Voraussichtlich im Februar wird die nächste Vorlagensammlung verfügbar sein.

In caso qualcuno fosse interessato ai materiali: Saranno disponibili probabilmente a febbraio nella prossima Raccolta Giochi.

 

Advertisements

8 thoughts on “#MontessoriMoment: Ancient Egypt Workshop

  1. EvaNY

    Ich schicke Dir Veronika vorbei! Sie macht bald Ägypten! Ich finde die “Wollmumie” schick! Alles ist sehr schön und anschaulich.

    Like

  2. Liebe Sybille, das schaut aber noch einem wunderbar kreativen Workshop aus. Die Kinder scheinen emsig bei der Sache zu sein.. lächel! Das wünscht man sich doch, gelle?! Liebe Sybille, ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein fröhliches, glückliches, gesundes und friedliches 2017. Herzlichst, Nicole

    Like

    1. Ja liebe Nicole, die Kinder waren toll! Die Älteste hatte das Thema schon in der Schule durchgenommen und zeigte mir ihre Unterlagen… Sie bestanden ausschließlich aus fotokopierten Texten zum Lernen. Sooo traurig! Eben aus diesem Grunde (weil das aufregende Thema Ägypten in der Schule so lieblos durchgenommen worden war) hatte ihre Mutter bei mir “Ägypten” bestellt. Als ich ging, riefen die kleinen Jungs mir nach, sie wünschten sich für ein eventuelles nächstes Mal “Antikes Rom” und “Dinosaurier”, hihi! ;)

      Like

  3. Sybille, sei sempre un vulcano di idee!
    Questo laboratorio è ricchissimo di spunti e sono sicura che i tuoi “allievi” abbiano imparato tantissimo. Sei davvero grande!
    Anche noi, lo scorso anno, abbiamo lavorato tanto sugli antichi Egizi, (anche se non sono ancora riuscita a postare nulla): è incredibile quanto questa civiltà possa essere ancora viva, affascinante e… “inspiring”!

    Like

    1. Grazie mille cara Elly! Sí è proprio come dici, una civiltà affascinante con tantissime cose da scoprire, non è stato facile decidere dove mettere i limiti sulle informazioni da trasmettere ai bambini! ;)

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s