Solstice 2016

winter-2013This year I do not want
the dark to leave me.
I need its wrap
of silent stillness,
its cloak
of long lasting embrace.
Too much light
has pulled me away
from the chamber
of gestation.

Let the dawns
come late,
let the sunsets
arrive early,
let the evenings
extend themselves
while I lean into
the abyss of my being.

Let me lie in the cave
of my soul,
for too much light
blinds me,
steals the source
of revelation.

Let me seek solace
in the empty places
of winter’s passage,
those vast dark nights
that never fail to shelter me.

( Joyce Rupp, “Winter’s Cloak”)

 

Am 21. Dezember 2016 ist Wintersonnenwende, es kommen die dunkelsten Tage im Jahr…
Il 21 dicembre torna il solstizio, il periodo più buio dell’anno…

 

Advertisements

“Lesson on demand”

zximg_3973

Ich finde es ja immer sehr spannend, wenn Kinder die Möglichkeit bekommen, sich einen Lerninhalt selber auszusuchen. So war es im Frühling mit diesem Workshop gewesen, der auf Grund einer konkreten Nachfrage eines Mädchens entstand, und jetzt wieder, als mein Schüler darum bat, ob wir etwas über die EU machen könnten – er höre ständig darüber reden, könne sich aber nicht wirklich einen Reim darauf machen.
Also habe ich für ihn ein kleines Büchlein mit den wichtigsten Infos – als Lückentext aufbereitet – zusammengestellt.

Trovo sempre molto interessante quando sono i bambini stessi a chiedere di approfondire un argomento. Era andata così in primavera con questo laboratorio che era nato proprio su richiesta di una bambina, e ora di nuovo con la richiesta del mio alunno di voler sapere di più sull‘UE.
Per poter dare una piccola introduzione e avere una base sulla quale discutere, ho preparato un minilibro con le informazioni più importanti e con parole da inserire (così da aggiungere un piccolo esercizio di scrittura).
Se vi interessa, trovate il file qui:

minibook-unione-europea-stk

ximg_3789

Nachdem er keine Fragen mehr zur EU hatte, zeigte ich ihm, was ich als Nächstes vorbereitet hatte, nämlich das wunderschöne Buch “Ein Apfel für alle” von Feridun Oral. Er hatte es bereits letztes Mal hier liegen sehen und ich hatte ihm versprochen, dass wir es heuer noch gemeinsam lesen würden.
Zuerst las ich das Buch vor und übersetzte an den Stellen, die er nicht verstand.
Danach spielten wir die Geschichte in kleinen Szenen nach. Er spielte Maus und Fuchs, ich Hase und Bär. Neben den Figuren hatte ich auch schnell einen “Baum” gebastelt, an dem der Apfel hing.
Die Figuren durften dann mit ihm nach Hause fahren, damit auch der kleine Bruder etwas von der Geschichte hat. ;)

Poi abbiamo letto insieme – questa volta in lingua tedesca – il bellissimo libro di Feridun Oral, “La mela rossa”. Per ripetere la storia l’abbiamo trasformata in un piccolo teatrino-DIY usando dei rotoli di cartone per creare i personaggi e l’albero con la mela. Questi li ha potuti portare a casa per raccontare la storia anche al fratellino. :)
zimg_3980

Danach hatte ich noch kleine Lückentext-Kärtchen zur Geschichte vorbereitet. Diese wurden nun gelesen und so gut es ging mit den fehlenden Worten (die zur Kontrolle bzw. Hilfe auf der Rückseite stehen) ergänzt.

Infine avevo preparato anche delle piccole carte con frasi che riassumono la storia, anche qui con parole che mancano e che vanno inserite durante la lettura (parole sul retro per controllo/aiuto).

zimg_3985

Am Ende fanden wir noch zehn Minuten Zeit, um das Ägypten-Gottheiten-Spiel zu testen, das ich für den nächsten Workshop vorbereitet habe. Ich habe natürlich die erste Partie haushoch verloren… :)

Negli ultimi dieci minuti abbiamo testato il gioco sulle divinità egizie che ho preparato per il prossimo laboratorio, naturalmente la prima partita l’ho persa io… ;)